Gemeinsam stark

Aktuelles vom Maschinenring Laufen

30.11.2017

Maschinenring Adventskalender

Unsa Adventskalender zoagt jeden Dog a neis Buidl von unsane Bauern, Betriebshelfer und Austragler. Für des schenste Foto legt as Christkindl a Gschenk untan Bam.

Weiterlesen

24.10.2017

Aktuelle Informationen bei der Ortsversammlung des Maschinenrings zusammen mit der Waldbesitzervereinigung

  Borkenkäfer und „Sturm Kalle” trüben zwar heuer die Holzmarktpreise, doch ist es im hiesigen Bereich insgesamt im Durchschnitt kein schlechteres Jahr als sonst. Diese Bilanz zog Tobias Glück, Geschäftsführer der...

Weiterlesen

20.10.2017

MR-Beratung Laufen

Winterzeit ist Beratungszeit! Jetzt die Zukunft planen! Konkrete Beispielsfragen aus der Beratungstätigkeit: Arbeitsbelastung für Betrieb und Familie zu hoch – wie können wir das ändern? Neuen Stall bauen – wie geht das betriebs-...

Weiterlesen

18.10.2017

Infoveranstaltung zur neuen Düngeverordnung

Das AELF Traunstein, BBV und MR wird zu den nachstehenden Termine einige Änderungen zur Düngeverordnung erläutern. Montag, 27.11.2017 Gasthof Feldwies, Übersee Donnerstag 14.12.2017 Gasthof Alte Post, Teisendorf

Weiterlesen

„Mehr übers Wetter – Wetterphänomene in unserer Region“

In einer gut besuchten Informationsveranstaltung in Surheim konnte der „Wetterfrosch“ Christian König, der bei Bayernwelle Südost für die Wettervorhersagen zuständig ist, viel Interessantes über das Wettergeschehen in unserer Region berichten.

So schreitet der Klimawandel unaufhörlich voran. Die Jahresdurchschnittstemperaturen steigen laufend. Die Winter werden kürzer und wärmer, der Herbst wird länger. Die Extremereignisse (Hagel, Überschwemmung, Hitze) nehmen zu. „2015 hatten wir mit 37 Tagen über 30 Grad Hitze Zahlen wie sie es vor 20 Jahren in Rom gab“ so König.

Gleichzeitig werden die Wettervorhersagen immer besser, auch wenn es von vielen so nicht wahr genommen wird. Die Trefferquote für die 3-Tages-Vorhersage liegt mittlerweile bei 98 %.

Der Fön ist gerade in unserer Region ein oft und massiv auftretendes Wetterphänomen, das immer noch schwierig vorher gesagt werden kann. Wettersensible Menschen werden durch den Fön und den zunehmenden Klimawandel immer stärker belastet. Dabei gibt es große individuelle und altersbedingte Unterschiede, die durch Kombi-Wirkungen, verursacht durch zunehmende Umwelteinflüsse, verstärkt werden. Auch die Natur und Pflanzen reagieren mit Anpassungen. Neue Pflanzen und Tiere wandern zu, andere suchen sich neue Lebensräume oder sterben sogar aus.

In einer nachfolgenden interessanten Diskussion wurden noch einige Themen wie die Veränderung bei der Gewitterhäufigkeit, der Einfluss von Luftverschmutzung auf das Wetter oder Entstehung von Wetterberichten erörtert.

Abschließend bedankte sich Bürgermeister Bernhard Kern im Auftrag aller Mitveranstalter bei Herrn König für den äußerst interessanten und informativen Vortrag.

P1040336