Gemeinsam stark

Aktuelles vom Maschinenring Laufen

20.10.2017

MR-Beratung Laufen

Winterzeit ist Beratungszeit! Jetzt die Zukunft planen! Konkrete Beispielsfragen aus der Beratungstätigkeit: Arbeitsbelastung für Betrieb und Familie zu hoch – wie können wir das ändern? Neuen Stall bauen – wie geht das betriebs-...

Weiterlesen

18.10.2017

Infoveranstaltung zur neuen Düngeverordnung

Das AELF Traunstein, BBV und MR wird zu den nachstehenden Termine einige Änderungen zur Düngeverordnung erläutern. Mittwoch, 08.11.2017 Palling Michlwirt Mittwoch, 15.11.2017 Gasthof John, Obing Montag, 20.11. 2017 Gasthof Lederer, Surheim Montag, 27.11.2017 Gasthof...

Weiterlesen

16.10.2017

Termine für die Ortsversammlungen

Die Versammlungen machen wir heuer gemeinsam mit der Waldbesitzervereinigung Laufen-Berchtesgaden w.V. Alle Mitglieder sind hierzu recht herzlich eingeladen. Sollte der Termin aufgrund der momentanen Mais- & Grasernte nicht wargenommen werden können, ist...

Weiterlesen

29.09.2017

neue Termine zur Pflanzenschutz Fortbildung

   Beginn immer um 09:00 Uhr, bitte halbe Stunde früher vor Ort sein, Dauer 4 Stunden! Die Kursgebühr für die Teilnahme inklusive der ERstellung und Archivierung des Nachweises der Fortbildung beträgt 33,30...

Weiterlesen

Ein herzliches Vergelt's Gott an alle Helferinnen & Helfer

Als Dank und Anerkennung für die Tätigkeiten der sozialen Betriebshilfe hat der Maschinenring

P1040847

Laufen alle Einsatzkräfte, die im Jahr 2016 im Einsatz waren, am 20. Januar zur traditionellen Winter-Helfer-Feier zur „alten Post“ in Teisendorf eingeladen.

Der Einsatzleiter des Maschinenrings, Franz Fagerer, informierte in einem kurzen Bericht über das vergangene Jahr. So wurden in 2016 insgesamt 249 landwirtschaftliche Betriebe und 25 Privathaushalte in der sozialen Betriebshilfe betreut, welche von ca. 60 Helfer und Helferinnen abgeleistet wurden.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde von unseren 13 neuen Helferinnen und Helfer bedankte sich Franz Fagerer bei allen für ihre stetige Einsatzbereitschaft und so wurden noch bis spät in die Nacht Erfahrungen und Erinnerungen ausgetauscht und gemeinsam gefeiert.